Geschenkverpackungen

Es muss nicht immer buntes Geschenkpapier sein. Auf so manch andere Art kann auch schon eine verzierte Geschenkverpackung aus Recyclingpapier ein kleines Geschenk sein. Hier zeige ich Euch fünf verschiedene Varianten, die Ihr mit beliebigen Motiven umsetzen könnt. Los geht's!

Das Material

Kleine Faltschachteln
Geschenkverpackungen Kleine Faltschachteln
Manche Geschenke sind gar nicht so groß und brauchen nur eine kleine Schachtel, z.B. Bügelperlenanhänger oder Kleber-Ornamente. Dafür falte ich aus dem Motivkartonblock "Weihnachten" diese ausgefallenen Verpackungen. Der Clou dabei ist, dass ich hier komplett ohne Kleber auskomme.
1
Geschenkverpackungen 1
Mit Hilfe eines Tellers zeichne ich auf die Rückseite des Motivkarton-Bogens diese Vorlage. Zur Orientierung habe ich Euch die Maße im Bild eingetragen. Die Innenquadrate haben eine Kantenlänge von 12 cm, mit einem Bogenrand von 2 cm. Entlang der Kreislinie schneide ich mit der Dahle Papierschere aus.
2
Geschenkverpackungen 2
Die übrigen Linien fahre ich mit dem Falzbein entlang. Dafür nehme ich noch einmal den Teller zu Hilfe. Entlang der gefalzten Kanten knicke ich nun die Bogenränder nach "innen" ein. Durch die besondere Form kann ich die Seiten nun einfach übereinanderlegen und nach innen glattstreichen. So hält alles ohne Kleben.
Fertig
Geschenkverpackungen Fertig
Im Handumdrehen mache ich noch eine zweite Schachtel. Nun umwickele ich die beiden Schachteln mit rotem Edelbast. Über den Knoten fädele ich ein kleines Messingglöckchen und ein rotes Glöckchen. Die Enden des Edelbastes streiche ich flach aus, um die Schleife etwas voluminöser zu wickeln. Und fertig!
Aufgefädelte Tannenbäume
Geschenkverpackungen Aufgefädelte Tannenbäume
Dieses Jahr verpacke ich nicht in bedrucktes Geschenkpapier, sondern verwende ausschließlich braunes Recyclingpapier, das ich je nach Geschenk selbst veredele. Für längliche Pakete im Querformat fädele ich Motive auf Flechtstreifen auf. Hier zeige ich Euch ein Beispiel mit glitzernden Tannenbäumen.
1
Geschenkverpackungen 1
Aus Glitterkarton schneide ich –natürlich mit meiner besten Finny Stick- Tannenbäume in verschiedenen Größen aus. Die kann ich auf der Rückseite vorzeichnen, so dass man auf der Vorderseite keine Bleistiftlinien sieht. Aus dem riesigen Sortiment an Flechtstreifen wähle ich zwei passende aus.
2
Geschenkverpackungen 2
Die Tannenbäume lege ich rücklings so nebeneinander, wie sie auch auf dem Geschenk liegen sollen. Auf der Rückseite markiere ich, auf welcher Höhe die Streifen durchgefädelt werden sollen. Mit dem Cuttermesser schneide ich dort im Abstand von ca. 1 cm zwei vertikale Schnitte ein. Die Länge des Schnitts entspricht der breite des Flechtstreifens.
Fertig
Geschenkverpackungen Fertig
Jetzt kann ich die Tannenbäume auf die Flechtstreifen auffädeln und zurecht schieben. Mit dem KuKiMa Klebestift befestige ich die Flechtstreifen auf dem Packpapier. Zum Abschluss verziere ich die Bäume noch mit Sternpailletten und passenden kleinen Schmucksteinen.
Schneeflocken
Geschenkverpackungen Schneeflocken
Für kleinere quadratische Geschenke bastele ich ein glitzerndes Schneegestöber auf das Papier. Dabei sind die Wunderlocher in klein und im XXL-Format sehr hilfreich. Weil ich die Schneeflocken noch etwas mehr betonen möchte, gestalte ich sie nicht direkt auf dem Packpapier, sondern auf farbig abgestimmten Tonpapier.
1
Geschenkverpackungen 1
Zuerst stanze ich Schneeflocken-Schablonen mit dem Wunderlocher in klein und in XXL. Dafür nehme ich einen Bogen Tonkarton. Der ist auch dann noch stabil, wenn ich mehrere Schneeflocken damit gestalte. Aus Tonpapier schneide ich noch Kreise aus, auf denen ich die Schneeflocken-Schablone platziere .
2
Geschenkverpackungen 2
Mit dem KuKiMa Klebestift bestreiche ich nun die Schneeflockenfläche. Natürlich geht dabei auch etwas über den Rand. Das ist ok, denn ich möchte auf jeden Fall alle Schneeflockenspitzen erreichen. Den Streuglitzer lasse ich nun auf die Klebefläche rieseln und verteile ihn durch Klopfen noch etwas und entferne die Schablone.
Fertig
Geschenkverpackungen Fertig
Die Schneeflocken sind doch wirklich hübsch geworden, oder? Ich fädele sie auf Satinband und fixiere sie auf dem Paket. Dazu binde ich noch eine Schleife aus Satinbändern, das ich mit der UHU Klebepistole zwischen den Schneeflocken fixiere. Und schon ist die Schneegestöber-Verpackung fertig!
Schneemann
Geschenkverpackungen Schneemann
Vielleicht kennt Ihr schon meine Ratzfatz-Halloween-Kreidebilder? Dabei habe ich Motivkonturen mit Kreide umfärbt. Ganz ähnlich möchte ich jetzt auch eine Verpackung mit Motiven und der KuKiMa Fingerfarbe gestalten. Kinder können hier toll mit dem Finger arbeiten, ich habe lieber einen Schwammpinsel genommen .
1
Geschenkverpackungen 1
Zuerst schneide ich ein Motiv aus Tonkarton aus. Beachtet dabei, dass hinterher nur die Konturen des Motivs sichtbar sind. Hier seht Ihr meinen Schneemann. Die KuKiMa Fingerfarben wähle ich je nach Motiv aus und gebe sie in die Sortierblüte. Für den Schneemann brauche ich weiß, schwarz, braun und natürlich orange.
2
Geschenkverpackungen 2
Jetzt umstemple ich den Schneemann mit dem Schwammpinsel: den Hut schwarz, die Nase orange, die Arme braun und den Rest weiß. Für das Stempeln braucht Ihr gar nicht viel Farbe. Wenn Ihr mit Kindern bastelt, empfehle ich euch das Motiv zu fixieren, z.B. mit Klammern, Gummibändern oder Klebestreifen auf der Rückseite.  
Fertig
Geschenkverpackungen Fertig
Den schneebedeckten Boden tupfe ich erst, nachdem ich das Motiv entferne. Mit KuKiMa Doppelfasermalern zeichne ich ein paar Details ein. Jetzt verziere ich den Schneemann noch mit Knöpfen. Weil es schneller geht, klebe ich die mit etwas Heißkleber auf. Den Rand umklebe ich noch mit Glitter Washi-Tape.
Weihnachtsbaum
Geschenkverpackungen Weihnachtsbaum
Für hochkant längliche Pakete greife ich auf die Falttechnik oder auch Ziehharmonikatechnik zurück. Mein Weihnachtsbaum wirkt damit deutlich dimensionaler und macht meine Geschenkverpackung besonders festlich. Außerdem geht diese Verzierung wirklich ratzfatz!
1
Geschenkverpackungen 1
Auf die Rückseite eines Bogens Motivkartons zeichne ich ein gleichschenkliges Dreieck, das ca. ¼ größer ist als das Paket selbst. Die Breite orientiere ich an der Breite des Pakets. Mit Falzbein und Lineal ziehe ich von unten bis zur Spitze Linien im Abstand von ca. 1 cm. Das werden die Knicklinien.
2
Geschenkverpackungen 2
Mit der Dahle Papierschere schneide ich das Dreieck aus und knicke an den Knicklinien abwechselnd nach außen und innen, so dass ein Ziehharmonikamuster entsteht. Mit dem KuKiMa Klebestift klebe ich den gefalteten Baum auf das Paket und achte dabei auf gleichmäßige Faltabstände.
Fertig
Geschenkverpackungen Fertig

Mit Sternpailletten und metallischen Kongobeads verziere ich jetzt noch den Baum. Dafür greife ich wieder zur UHU Klebepistole. Die Ränder umklebe ich noch mit Glitzer Washi-Tape. Das verleiht dem Geschenk so ein schönes Funkeln, wenn es im Kerzenlicht unter dem Weihnachtsbaum liegt.

Jetzt habt Ihr sicher schon viele eigene Ideen für Eure kreativen Geschenkverpackungen. Für das Einpacken, Verzieren und Auspacken wünsche ich Euch viel Spaß!

Eure Julia