Käsedosen-Laternen „Monster“

Zum Sankt Martinszug eine richtig coole Laterne durch die Straßen tragen? Dieser Anspruch stellt Eltern, Erzieherinnen und Erzieher jedes Jahr vor eine neue Herausforderung - da bin ich natürlich keine Ausnahme. Dabei ist mein Problem eher aus den unfassbar vielen Ideen und Möglichkeiten die richtige für meine Kinder zu wählen.
In diesem Fall hatte ich jedoch schon bei unserem Krümelmonster eine Idee, die ich hier und heute einmal mit Euch ausprobieren möchte: Ich will nicht zu viel versprechen, doch mir hat dieses Projekt monstermäßig viel Spaß gemacht.

Das Material

So soll Frau Monster aussehen...
Käsedosen-Laternen „Monster“ So soll Frau Monster aussehen

Im Wesentlichen basieren meine putzigen Monster auf normalgroßen Käsedosen und den passenden Laternenzuschnitten. Ich habe mich hier einmal für die typischen Klischee-Farben entschieden: blau für Herrn Monster und pink für Frau Monster.
Für die schillernden Details verwende ich den Glitterkarton "Unifarben" und natürlich unser Washi Tape-Set "Glitter". Beiden Sets ergänzen sich ideal und sorgen für magisches Funkeln.
Die Augen bestehen aus Styroporkugeln mit einem Durchmesser von 7 cm und natürlich kam auch hier wieder das wunderbare Aquarola Krepppapier von Werola zum Einsatz.

1.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 1

Bei den ersten Bastelschritten ist alles Standard: Ich klebe den Laternenzuschnitt "Pinker Nebel" für Frau Monster an den Boden der Käsedose, dann füge ich den Deckel am oberen Rand ein. Anders als bei meinen bisherigen Laternen, klebe ich den Deckel hier mit dem Rand nach oben ein. Den unteren Rand verziere ich mit etwas Washi Tape "Glitter". Ein kräftiges Pink und helles rosa sind für mein Projekt natürlich ideal!"

2.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 2

Als erstes Sorge ich für Frau Monsters bezaubernden Augenaufschlag. Die Styroporkugeln mit 7 cm Durchmesser haben hierfür die perfekte Größe. Ich halbiere die Kugel vorsichtig mit meinem Cuttermesser, bevor ich die beeindruckenden Wimpern hinzufüge. Die bestehen bei meiner Laterne aus pinken Flauschfedern, die ich mit großzügig aufgetragenem Bastelkleber fixiere.

3.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 3

Für den kessen Blick teile ich einen schwarzen Pompon in 2 Hälften und klebe noch einen weißen Punkt als Reflexion auf. Ich habe den Punkt aus Papier ausgeschnitten. Der einfachste Weg wäre natürlich ein Blick in den Auffangbehälter eures Lochers zu werfen.
Na, das sieht doch schon mal ganz putzig aus; nein, ganz gruselig, natürlich!

5.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 5

Für die Arme bohre ich zunächst vorsichtig mit meiner Schere Finny Stick 4 Löcher in meine Laterne, zwei auf die eine Seite, zwei auf die andere. Nun fädle ich vorsichtig die Pfeifenputzer hinein und biege die Ende innen um 90 Grad zur Seite. Ich drehe den Pfeifenputzer so, dass die Enden nach unten zeigen und am Laternenzuschnitt anliegen. Mit etwas Kleber aus meiner Uhu Niedrigtemperatur Heißklebepistole LT 110 verbinde ich die umgeknickten Enden mit dem Laternenzuschnitt. Ich trage den Heißkleber großzügig auf, um auch die Durchführung zu stabilisieren.
Hättet Ihr gedacht, dass die Uhu LT110 handlich genug ist, um die Laterne von Innen zu bekleben? Toll!

6.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 6

Jetzt muss ich nur noch jeweils Vorderseite und Rückseite zusammenkleben und klemme dabei den Pfeifenputzer zwischen den beiden Kartonteilen ein. Das Ganze mit Kleber fixiert und schon wackelt Madamme Monsterzahn lustig mit ihren Armen.

7.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 7

Schon sind auch die Füße am Boden angeklebt. Doch was so ein richtiges Monster ist, braucht natürlich auch Hörner! Ich schneide mir eine Horn-Vorlage zurecht und übertrage diese 4x auf den Glitterkarton. Wie bei den Händen brauche ich 2 Hörner von einer Seite, dann muss ich die Vorlage drehen, um die Rückseiten zu erhalten. Mit meiner Finny Stick habe ich die Hörner schnell ausgeschnitten. Bevor ich beide Hälften mit meinem Kukima Bastelkleber zusammenklebe, knicke ich an der Wurzel eine Klebelasche von ca. 5 mm nach außen. So kann ich die Hörner leichter befestigen.

8.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 8

Wie ihr seht, hatte ich noch etwas Washi Tape übrig, um den Hörnern so noch etwas Pfiff zu verleihen. Kukima Glittergel wäre hier sicher auch eine tolle Alternative. Für die Haare greife ich zum Aquarola Krepppapier. Ich schneide von meiner pinken Rolle 4 jeweils etwa 4 cm breite Streifen ab. Ich rolle die Streifen um meine flache Hand herum auf und hefte sie mit meiner Heftzange an einer Seite zusammen. Auf der anderen schneide ich die Schlaufen auf. Schon habe ich 4 wundervolle Bündel pinke Haarsträhnen.

Fertig!
Käsedosen-Laternen „Monster“ Fertig!

Jetzt kommt der Deckel meiner Käsedose ins Spiel. Ihr erinnert Euch, dass ich sie nach oben offen eingebracht habe? Dadurch entsteht nach oben ein sehr stabiler Rand, in den ich jetzt mühelos meine pinken Haarsträhnen heften kann. Im Handumdrehen ist die Frisur perfekt.
Na, sieht unsere kleine Monsterdame nicht entzückend aus?

So soll Herr Monster aussehen...
Käsedosen-Laternen „Monster“ So soll Herr Monster aussehen

Höchste Zeit, uns um Herrn Monster zu kümmern. Ich wähle die gleichen Käsedosen und wie schon versprochen: für Herrn Monster die blauen Laternenzuschnitte. Auch hier finde ich das passende Glittertape in meinem Set Washi Tape-Glittertape. Die blauen Pfeifenputzer aus dem Pastellfarben-Set passen perfekt zu meiner Farbwahl und 3 Augen lege ich mir auch schon mal zurecht. Beim Glitterkarton werde ich ebenfalls fündig. Der im Set enthaltene Blauton passt ideal.

1.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 1

Jedes der 3 monstermäßigen Glubschaugen erhält eine Pupille aus schwarzem Pompon, wie bereits bei Frau Monster. Herr Monster ist jedoch für seine irren Stielaugen bekannt. Daher befestige ich jedes Auge an einem Pfeifenputzer. Ich steche vorher mit meiner Finny Stick Schere ein kleines Loch in die Styroporkugel, stecke den Pfeifenputzer hinein. Ein Tropfen Heißkleber aus meiner Uhu LT110 sorgt für den nötigen Halt. Die 3 Pfeifenputzer mit den fertigen Augen befestige ich anschließend ebenfalls mit Heißkleber am oberen Rand der Laterne.

2.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 2

Für den Mund habe ich mir hier etwas Besonderes überlegt: Ich male das Monstermaul mit einem Lyra Schreiblernstift auf. Dann stecke ich vorsichtig meine Finny Stick-Schere in den blauen Laternenzuschnitt und schneide der Form entlang den Mund aus. Da steht Herrn Monster vor Staunen der Mund offen.

3.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 3

Die Umrisse des ausgeschnittenen Mundes übertrage ich zunächst auf einen Bogen Architektenpapier und dann auf die Rückseite des blauen Glitterkartons. Auf dem Glitterkarton zeichne ich zusätzlich eine weitere Linie im Abstand von ca. 7-10 mm um den Mund herum. Das werden die Lippen von Herrn Monster, daher nehmt es mit dem Abstand nicht allzu genau.

4.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 4

Aus rotem Glitterkarton schneide ich noch schnell eine Zunge und aus weißem Fotokarton einen Zahn. Zahn, Zunge und Lippen werden schließlich auf das Architektenpapier mit meinem Kukima Bastelkleber geklebt. Kurz antrocknen lassen, dann passe ich das Gesamtwerk auf die Mundöffnung an und lege es fest. Hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Aber ich kann Euch versprechen: Der Aufwand lohnt sich.

5.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 5

Das sieht doch schon mal richtig gut aus, findet ihr nicht auch? Bei den Füßen, Händen und auch bei den Hörnern verfahre ich genauso, wie ich es auch bei Frau Monster getan habe. Nur das hier natürlich der blaue Glitterkarton zum Einsatz kommt. Auch bei Herrn Monster bestehen die Arme aus Pfeifenputzern. Ich wickle hier jedoch die Drähte um meinen Lyra Schreiblernstift, um eine Spirale zu erhalten. Das gibt den Armen etwas mehr Volumen und lässt die Hände noch eine Spur lustiger wackeln.

6.
Käsedosen-Laternen „Monster“ 6

Höchste Zeit, mich um die Haarpracht von Herrn Monster zu kümmern. Als Material verwende ich auch hier das Aquarola Krepppapier von Werola. Die blaue Farbe passt perfekt zu meinem Motiv. Ich schneide von der Rolle 2 jeweils etwa 10 cm breite Streifen ab und hefte die beiden Streifen zusammen. Mit meiner Heißklebepistole befestige ich das Krepppapier an der oberen Käsedose, sodass die Streifen rund 7 bis 8 cm oben über die Laterne hinausstehen.

Fertig!
Käsedosen-Laternen „Monster“ Fertig!

Nun schneide ich mit meiner Finny Stick das Krepppapier von oben senkrecht in unregelmäßigen Abständen ein. Die einzelnen Streifen kann man wunderbar zu einer wilden Monsterfrisur formen.
Fertig ist unser Herr Monster. Sieht er nicht toll aus?

Interesse an weiteren Laternen und Bastelmaterial? Besuche jetzt unsere Themenseite "Laternen".

Unsere Bastelfee
Julia
Julia Conrad
Wöchentlich versorgen meine Bastelkolleginnen und ich euch mit neuen, kreativen Bastelideen. Neben tollen Anregungen zu spannenden Bastelprojekten testen wir auch unterschiedlichste Artikel aus unserem Sortiment. In umfangreichen Produktvorstellungen zeigen wir euch Anwendungsmöglichkeiten und arbeiten Vor- und Nachteile heraus, sodass ihr bestens für den Materialeinsatz gewappnet seid.

Wenn ihr keine unserer Stories verpassen möchtet, folgt uns einfach auf Pinterest, Instagram, Facebook, TikTok & Youtube.

Weitere Bastelprojekte

Geburtstagskrone mit Wechsel-Motiv
Geburtstagskrone mit Wechsel-Motiv
Papprollen-Spiel „Biene“
Papprollen-Spiel „Biene“
Handpuppen-Tiere
Handpuppen-Tiere
Einladung „Kamelle“
Einladung „Kamelle“
Bügelperlen-Clown
Bügelperlen-Clown
Armbänder „Superhelden“
Armbänder „Superhelden“
Geburtstagskrone mit Wechsel-Motiv
Geburtstagskrone mit Wechsel-Motiv
Papprollen-Spiel „Biene“
Papprollen-Spiel „Biene“
Handpuppen-Tiere
Handpuppen-Tiere
Einladung „Kamelle“
Einladung „Kamelle“
Bügelperlen-Clown
Bügelperlen-Clown
Armbänder „Superhelden“
Armbänder „Superhelden“